ZURÜCK
Tee

Hochwirksamer Hopfen

Der Hopfen gehört zu den Hanfgewächsen und kommen nur auf der nördlichen Halbkugel vor. Der Echte Hopfen wird zum Bier brauen verwendet. Er ist eine Kletterpflanze und liebt hohe Bodenfeuchtigkeit. Man findet ihn an Waldrändern ebenso wie in Auwäldern. In der Wildform erreicht der Hopfen eine Höhe von bis zu 6 Metern, verschiedene Zuchtsorten werden sogar noch höher. Der wilde Hopfen pflanzt sich sehr schnell und weitreichend fort, eine Beseitigung ist daher schwierig. Aus Hopfen wird nicht nur Bier gebraut, auch in der Heilkunde wird er verwendet. 2007 wurde er zur Arzneipflanze des Jahres gekürt.

Vom Hopfen sind auch die jungen Sprösslinge verwertbar. Sie werden zwischen März und April geerntet. Der sogenannte Hopfenspargel wird wie normaler Spargel verarbeitet und ist eine regionale Spezialität. Diese ist aufgrund des hohen Aufwands der Ernte, sehr teuer. In der Pharmazie werden die Zapfen des Hopfens verwendet. Sie wirken beruhigend und haben außerdem eine antimikrobielle Wirkung. Ebenso wird er bei Wechselbeschwerden eingesetzt, da er Phytoöstrogene enthält, das sind pflanzliche Östrogene. Diese fehlen dem Körper während der Wechseljahre und können ihm durch Hopfen wieder zugeführt werden.

Hopfen kann man als Tee, Teemischung oder Tinktur zu sich nehmen. In den meisten Beruhigungstees ist Hopfen enthalten, man kann sich auch selbst eine Mischung zusammenstellen. Er wirkt nicht nur gegen Wechselbeschwerden, sondern regt, durch seine Bitterstoffe auch den Appetit an und wirkt fruchtbarkeitsfördernd und krampflösend. Hopfen wirkt sich positiv auf Leber Galle und Darm aus, wirkt schmerzlindernd und harntreibend. Für einen besseren Schlaf kann man sich ein Kissen mit Hopfenfüllung machen. Dieses legt man sich auf das Kopfkissen. Durch die Substanz Xanthohumol wirkt Hopfen krebsvorbeugend. Er wird auch bei Osteoporose, Diabetes und Arteriosklerose eingesetzt. Wer einen Balkon oder Garten hat, kann die vielseitig verwendbare Pflanze anpflanzen und von ihren Vorteilen profitieren. Getrocknete Hopfenzapfen sind zwischen 8 und 12 Monate haltbar.


SUCHE NACH: Tee Hopfen Schlaf 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG