ZURÜCK
Nordic Walking

Nordic Blading - weg mit dem Winkfleisch


Inline-Skating kennt wohl jeder, und auch Nordic Walking ist allseits bekannt. Nordic Blading, eine Kombination aus beidem ist dagegen eine neue Trendsportart, die wie das Nordic Walking aus Finnland stammt. Man übt dieselben Skatebewegungen wie beim Inline-Skating auf acht oder zehn Rollen aus, doch der Einsatz von Nordic Blading-Stöcken sorgt dafür, dass nicht nur die Beinmuskulatur, sondern auch der Oberkörper, also die Arme, Rückenmuskulatur und Bauch trainiert werden.

Da beim Nordic Blading im Vergleich zum herkömmlichen Skaten eine größere Muskelmasse beansprucht wird, ist das Training auch bei gleicher Geschwindigkeit effektiver. Die Herzfrequenz ist höher, der Puls wird bis zur optimalen Fettverbrennung gesteigert. Die Arme werden gestärkt, Schultern und Brustmuskulatur gestrafft, Verspannungen in den Muskeln der Schulter- und Nackenregion werden gelöst. Für Freizeitsportler stellt Nordic Blading eine Optimierung des Trainingseffekts gegenüber dem Inline-Skating dar.

Zum Schutz gegen Verletzungen sollten Handschuhe und Knieschoner sowie ein Helm unbedingt zur Ausrüstung gehören. Die Blading-Stöcke weisen Ähnlichkeit mit Skilanglauf-Stöcken auf, unterscheiden sich von diesen aber durch eine spezielle Kombispitze aus Gummi und Metall, die einen optimalen Halt auf dem Asphalt gibt. Besonderes Augenmerk sollte auf die richtige Länge der Stöcke gelegt werden, da es sonst zu Verspannungen und sogar zu chronischen Schäden kommen kann. Die optimale Stocklänge berechnet man, indem man die Körpergröße mit 0,9 multipliziert und zum Ergebnis 2,5 cm hinzu addiert.

Auf flachen und breiten Wegen mit nicht allzu regem Fußgänger- und Radfahrerverkehr macht Nordic Blading am meisten Freude, denn dort hat man genügend Platz, um die Stöcke frei schwingen zu können. Für fortgeschrittene Skater ist es eine besondere Herausforderung und Spaß zugleich, den Sport in leicht hügeligem Gelände auszuüben. Bergauf ist intensive Armarbeit gefragt, und umgekehrt ähnelt die Abfahrt dem Wedeln bei Ski-Abfahrten. Wer sich gerne im Freien bewegt, sollte Nordic Blading einmal als Alternative zum Joggen oder Radfahren ausprobieren.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG